Dienstag, 10. Dezember 2013

Weihnachtsplätzchen 3. : Wiener Kipferl

Da könnte ja manche/r auf die Idee kommen, bei mir gibts keine Plätzchen mit Schokolade. Also wer mich kennt weiß, dass kann nicht vorkommen. Große Schokoladen Affinität ;) 

Da ich in diesem Jahr  n i c h t  die üblichen Verdächtigen  Plätzchen auf dem Teller haben wollte, wurde also wieder gesucht und gekramt. Heute kommen die mit etwas Schokolade, morgen, versprochen, gehts da richtig zur Sache ;)

Wieder die Zeitschrift Essen & Trinken und der dritte Streich sind die 

Wiener Kipferl. 




100 gr. geschälte, gemahlene Mandeln
180 gr. Butter
Prise Salz
1 Eigelb Gr. M
60 gr. Puderzucker
1 Pk. Vanillezucker
180 gr. Mehl
*
250 gr. Zartbitterkuvertüre

Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett zartbraun rösten (ständig wenden) und auf einem, Teller vollständig auskühlen lassen.

Die Butter in kleine Stücke schneiden, 1 Prise Salz, Eigelb, Puderzucker und Vanillezucker mit dem Knethaken des Rührgerätes verrühren. Mehl und Mandeln dazu geben und schnell mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. In Klarsichtfolie wickeln und mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Den Teig kurz durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 2-3 dicken Rollen formen und diese in 25 gleichgroße Stücke schneiden. Jeder Stück zu einer Rolle formen und zu einem Kipferl biegen.
Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech im vorgheizten Ofen bei 180 Grad ( Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf mittlerer Schiene 10-12 Minuten backen.

Kipferl vollständig auskühlen lassen, in die geschmolzene Kuvertüre tauchen (immer unten etwas abstreichen) und sofort die restlichen Mandeln aufstreuen. Auf einem mit Papier ausgelegtem Backblech  fest werden lassen.


Sehr schön mürbe und mit dem Überzug auch schon mal richtig schokoladig.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen