Fasse dich kurz: Mangoldröllchen in Currysauce

Fasse dich kurz....... das stammt aus der Zeit, als noch gelbe, später grau-pinke, Telefonhäuschen unsere Straßen bevölkert haben. Nicht immer meine Devise, aber für heute, ich verspreche es......

Das möchte ich euch nicht vorenthalten, weil es sehr gut war -  Mangoldröllchen auf Gemüsereis mit Currysauce. Kein langer Text drumrum, es geht los:



Angaben für 2 Personen:

Mangold (sollten am Ende 12 Blätter ergeben) waschen, dicke Stiele entfernen und blanchieren. Ich nutze dafür die tolle Dampf-Funktion am Ofen.
Je 4x3 Blätter aufeinanderlegen und die Füllung einrollen, ggf. mit einem Zahnstocher fixieren.
Füllung besteht aus 150 gr. Brät (hier vom Schwein), das mit einem Teelöffel Currypaste rot und einer frischen grünen Chilischote vermengt wurde.
Die kleinen Rouladen in eine ofenfeste Form geben, bei 150 Grad 30 Minuten im Ofen garen.

2 große Karotten schälen, raspeln und mit 1 klein geschnittenen Zwiebel und einer  kleinen Knoblauchzehe anschwitzen, 250 ml Sahne aufgießen, 1/2 Teel. Currypaste (siehe oben)dazu und kochen lassen. Nach zehn Minuten die klein geschnittenen Stiele und das innere kleinere Grün vom Mangold dazugeben und mit kochen lassen. Ist alles weich, die Flüssigkeit abgießen und abschmecken mit Salz und Pfeffer und ggf. mit noch etwas Curry Pulver, je nachdem wie scharf man es haben möchte.

Reis kochen - hier ein Thai Reis - und unter das Gemüse mischen, abschmecken.

Die Röllchen aus dem Ofen holen und in einer Pfanne mit wenig Butter nochmals anbraten.

Die Sauce aufschäumen und los gehts - Guten Appetit.

Versprochen: so schnell geht das in Zukunft hier nicht so bald wieder. Ein bisschen Geschichte muss schon sein ;)

Kommentare

  1. Mit dem Valentinstag haben wir unseren aktuellen Kochwettbewerb "bestes Rezept für 2" eingeläutet und dieses Mangoldröllchen-Reisrezept scheint wie dafür gemacht! Wär schön, wenn du Lust hast mit diesem oder aber auch einem anderen Rezept mitzumachen: http://www.heimgourmet.com/wettbewerb-6-recipes4two.htm

    Liebe Grüße,
    das HeimGourmet-Team

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen