Zweimal werden wir noch wach...und Kastanien Gnocchi

Ab Montag könnt ihr euch schon mal ein-zwei Tage frei nehmen, denn da beginnt die neue Blogger-Themenwoche " Jeden Tag ein Buch " - eine Neuauflage der ersten erfolgreichen Woche im Sommer diesen Jahres.
Viele Blogger werden sich damit beschäftigen, euch die aus ihrer Sicht schönsten Bücher zum Thema Essen und Genuss näher zu bringen. Nicht nur Kochbücher, auch Bücher die sich mit Geschichten zum Kochen und Essen befassen. Und da gibt es sehr viel zu entdecken und in vielen Blogs zu lesen. Also nehmt euch Zeit, es wird sich lohnen.

Ein Tipp für euch, damit ihr nichts verpasst. Ihr wisst vielleicht was ein Hashtag ist, oder wisst es nicht. Für die, die es nicht wissen, mit meinen Worten erklärt: Es ist eine Art geheimes Zeichen, dass alle Blogger in ihren Beiträgen einbinden werden und Dank der wunderbaren Welt des www. funktioniert es wie ein Sammelbegriff. Und wenn ihr in der Suche bei google oder wo auch immer den Begriff  #jteb eingebt, findet ihr auf magische Art und Weise alle Beiträge zu dem Thema. Is` doch toll, oder ;)

Auch ich freue mich, dass ich wieder dabei bin und werde euch 4 Bücher vorstellen, deren Titel ich noch nicht verrate. Ein bisschen Spannung muss ja noch sein.
Aber aus dem ersten was ich euch vorstellen werde, habe ich heute für euch schon mal was gekocht. Einfach einfache, genial leckere, fleischlose Kost: Kastanien-Gnocchi mit Butter-Salbei Soße.



Los gehts. 
Kocht ihr für 4 Personen braucht ihr 500 gr. mehlig kochende Kartoffeln, die ihr in der Schale weich kocht und auskühlen lasst. Dann werden die gepellt und durch die Presse gedrückt. Schön kalt werden lassen und mit 250 gr. Kastanienmehl, 50 gr. Mehl, 1 Teel. Salz und 2 Eiern rasch einen Teig kneten.
Den Teig in zigarrengroße Würstchen rollen und immer etwa 2 cm Stücke abschneiden. Immer leicht im Mehl auf der Arbeitsfläche wenden. Mit der Gabel das charakteristische Muster einrollen.

Einen Topf mit Wasser zum kochen bringen und wenig salzen. Die Gnocchi portionsweise im leicht sprudelnden Wasser 2-3 Minuten garen, bis sie oben schwimmen.
Ein Backblech habt ihr vorher mit ein wenig Öl gefettet und darauf gebt ihr die abgetropften Gnocchi zum abkühlen, damit die nicht zusammen kleben.




In einer großen Pfanne werden 100 gr. Butter zerlassen und die Salbei Blätter kross gebraten. Schnell auf ein Küchenkrepp zum entfetten und etwas salzen. In der Butter und ein par Löffeln vom Gnocchi Kochwasser, die Gnocchi schwenken und nochmals salzen. Auf einem Teller mit den Salbeiblättern anrichten, mit Parmesan bestreuen.
Dazu gab`s einen schönen Salat mit Tomaten und Ruccola. Ein tolles Essen.


Kommentare

  1. pe, die werden 100% auch in wien gemacht - ich liebe den maronigeschmack

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen