Dienstag, 28. Mai 2013

Metro Kochchallenge 2013

Also ich hab mich ehrlich gefreut, in diesem Jahr durfte ich zum ersten Mal bei der Metro Kochherausforderung mitmachen. Das Prinzip Warenkorb ist mir ja bekannt und so stand also die Aufgabe, aus den überreichten Zutaten ein 3-Gang Menü zuzubereiten. Nichts auslassen und möglichst nicht allzuviel hinzufügen. Überlegt, gekocht, fotografiert und rat-fatz aufgegessen. Ich denke, das spricht für sich.

Die Lebensmittel waren durchweg sehr schön frisch und von sehr guter Qualität.

Für die Verwendung des Brausepulvers war schon etwas Nachdenken nötig. Bei Betrachtung der einzelnen Bestandteile kam mir aber die Idee. Bestandteile sind Zucker, Natron und Aroma. Natron? Also backen war die Idee und das war eine gute! Der Zucker aus dem Brausepulver löst sich nicht ganz und liegt um den kleinen Muffin, knuspert nach dem backen und karamellisiert. Beim  Essen kommt, sozusagen im Nachgang, das zitronige saure Aroma. Mit den anderen Geschmacksrichtungen werde ich auch noch experimentieren ;)

Die Mengenangaben gelten für 4 Personen und es gab:

Vorspeise : In Butter gebratenen Ingwer-Spinat-Strudel mit Tomatendressing




125 gr. Bio Blattspinat /frisch
2 große Blatt Filoteig
1 Schalotte
etwas Butter, Salz, Pfeffer, Muskat, Zucker
2 cm Ingwer (Daumendick) / frisch
3 Tomaten
Arganöl
Persisches Blausalz
Balsamico, weiß

Tomaten in kochendem Wasser eintauchen, nach 2 Minuten herausnehmen, häuten und Kerngehäuse entfernen. Die restlichen Viertel in kleine Würfel schneiden. Kerngehäuse und Häute in einem Topf mit Salz uns etwas Zucker ziehen lassen. Hat sich etwas Flüssigkeit gebildet etwa 5 Minuten kochen lassen, durch ein Sieb streichen und abkühlen lassen. Mit weißem Balsamico, Pfeffer, Prise Zucker und wenig Salz abschmecken und mit dem Arganöl (etwa 1 Eßl. ) aufschlagen. Die Tomatenwürfel dazu geben.

Den Spinat waschen, grobe Stiele entfernen. Die Schalotte und den Ingwer sehr klein schneiden und in etwas Butter glasig werden lassen. Den Spinat grob schneiden und in der Pfanne zusammenfallen lassen. Mit wenig Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat abschmecken und leicht köcheln lassen. Ist die Flüssigkeit verdampft die Pfanne vom Herd nehmen und auf einem Teller abkühlen lassen.

Vom Filoteig 2 Blat abtrennen und in der Hälfte falten, Beide Blätter aufeinander legen (4-fach also) und die abgekühlte Spinatmasse aufstreichen (rundherum 3 cm etwa freilassen. Den Strudel rollen und in einer Pfanne mit Butter langsam rundherum goldgelb braten, dabei öfter wenden. Strudel schneiden und mit dem Tomatendressing anrichten. Als Topping auf den Strudel ein paar Körner Persisches Blausalz.

Hauptgang : Kartoffel"risotto" mit Pesto-Genovese und ofengegartem Huhn


8 mittelgroße Kartoffeln (hier Premium, handverlesen)
6 Eßl. Original Pesto Genovese
2 Schalotten
150 ml. Weißwein, hier Riesling Roter Hang 2012, Rheinhessen
1 französiches Freilandhuhn / frisch
Salz, Pfeffer,Zucker, Knoblauch,Paprikapulver Edelsüß
Thymian und Rosmarin frisch
etwas Olivenöl, etwas Butter
etwa 1/2 Liter Brühe, je nach Vorrat

Das Huhn waschen und zerlegen. Aus Olivenöl, den Gewürzen, den gehackten Kräutern und einer zerdrückten Knoblauchzehe eine Paste herstellen und die Hühnerteile von allen Seiten damit einreiben. In eine ofenfeste Form geben und bei 190 Grad Umluft 45 Minuten garen.

Inzwischen die Kartoffeln schälen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. In einem Topf etwas Butter zerlassen und die klein geschnittenen Schalotten glasig werden lassen. Die Kartoffelwürfel dazu geben und mit dem Weißwein ablöschen. Diesen verkochen lassen. Dann nach und nach die Brühe aufgießen und immer wieder einkochen lassen. Sind die Kartoffeln fast weich die restliche Brühe nur noch einkochen lassen und das Pesto unterrühren.

Dessert : Kleines Zitronenküchlein mit karamelisiertem Mango Kompott


80 gr. Mehl/Stärkemehl gemischt 1:1
3 Brausepulver Ahoi Brause Zitronenaroma
1 Vanillezucker
1 Ei, 1 Orange, 
60 gr. Butter
1 reife Mango
3 Eßl. Staubzucker

Die Mango schälen und in Würfel schneiden. Den Staubzucker karamellisieren lassen und mit dem Saft einer halben Orange aufkochen. Flüssigkeit etwas dicklich kochen lassen, vom Feuer nehmen und  die Mango dazu geben. Schnell abkühlen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen und 4 kleine Förmchen mit Butter einreiben.
Die Butter flüssig werden lassen, etwas abkühlen und mit dem Ei und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Den Saft der Orange dazu mixen und die Mehl/Stärke darunter rühren. Mit dem Mixer aufschlagen. 3 Beutel Ahoi Brausepulver Zitrone-Aroma unterrühren und sofort in die Förmchen füllen. Im vorgeheizten Ofen 20 Minuten backen. Etwas auskühlen lassen und aus der Form nehmen. Mit dem Mango Kompott servieren.

Ebenfalls bei der Metro Kochherausforderung sind dabei: Ebenfalls dabei sind: *Alice im kulinarischen Wunderland * nur das gute Zeugs * from snuggs kitchen *Penne im Topf *Lunch for one * in Frau Kampis Küche * moeys kitchen * Shermins magischer Kessel P.S.: Ende Mai gibt es dann eine Zusammenfassung auf dem METRO-Genussblog.





Kommentare:

  1. Na wenn du das mal nicht klasse gelöst hast!!!! Sieht alles wirklich zum Anbeißen aus. Feinfein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, ein lob :) dann mach ich mal nen knicks und sag danke. aber deine variante ist auch sehr schön :)

      Löschen
  2. Liebe Petra,

    zunächst einmal vielen Dank, dass Du mit Deinen tollen Ideen und Rezepten teilgenommen hast!

    Seit gerade eben ist nun das Leser-Voting für die METRO Kochherausforderung eröffnet und wir sind schon sehr gespannt, wer am Ende der Favorit wird. Das Voting findest Du hier: http://bit.ly/kochvoting

    Auch unsere Redaktion wird in Kürze den Jury-Sieger festlegen.

    Bis dahin mit daumendrückenden Grüßen aus Düsseldorf
    Anna

    Anna Friedhoff
    Social Media Team
    METRO Cash & Carry Deutschland

    AntwortenLöschen