Mittwoch, 29. August 2012

Lila Pause

Besuch. Oh schön, hatten wir lange nicht.
Was schönes kochen. Mal die Nacht durch quatschen und einen Wein trinken. Vielleicht ein Bier und wenn es ein nicht zu kalter Abend wird, noch lange auf der Terrasse sitzen. Ach ja, da freuen sich Herr und Frau Pe.
Und der Garten.........ja, den können wir soooo nicht vorzeigen. Den machen wir noch ein bisschen hübsch. Ist ja sowieso fällig. Rasen mähen, Winden herauswinden aus den Stauden und ein bisschen hier und da abschneiden und zupfen. Das macht auch Spaß, so wegen der Bewegung an der frischen Luft.
Für den Abend habe ich schon einen Salat vorbereitet, als Vorspeise. Der muss durchziehen. Salat mag ich schon ganz gern, aber nicht immer so das Grünzeug. Ja, auch manchmal.... aber lieber einen schön saftigen, durchgezogenen Salat mit einem satten Dressing.  Dazu gehört auch der Rote Beete Salat, wie ich ihn gern mache.


Rote Beete Salat mit Wasabi Sahne

250 gr rote Beete ( auch vorgekocht möglich)
1 Apfel, 1 rote Zwiebel, 2 kleine Gewürzgurken
1 Teel. Wasabi Pulver, nach Geschmack auch etwas mehr
1 Teel. Salz, 1 Eßl. Zucker, 1 Eßl. fruchtigen Essig
1 Teel. frisch gemahlenen Pfeffer, 1 Teel. Limettenabrieb
200 gr. süße Sahne, 1 Msp. gemahlenen Kümmel

Rote Beete kochen, abkühlen lassen, schälen und in Streifen schneiden. Vorgekochte Rote Beete in Streifen schneiden. Zwiebel, Apfel, Gewürzgurke in kleine Würfel schneiden. Mischen. In dem Becher Sahne das Wasabi Pulver verrühren und alle weiteren Gewürze dazu geben. Die Gewürzsahne unter den Salat mischen und diesen vor dem Verzehr mindestens einen Tag durchziehen lassen. Vor dem servieren mit etwas Limetten Abrieb bestreuen. Ein wunderbarer Salat, als Beilage, Vorspeise oder Hauptmahlzeit mit einem gerösteten Stück Brot.


Also unterbreche ich mal ganz bereitwillig meine Gartenarbeit, nehme mir schon mal ein Tellerchen vom Abendessen zum vorkosten und setzt mich. 
Im Schuppen auf dem Holz habe ich eine Libelle gefunden. Sie ist vertrocknet, aber noch so gut erhalten, als ob sie gleich den anderen hinterherfliegen will, die hier den ganzen Tag übers Wasser schwirren. Die leistet mir Gesellschaft und bekommt später einen Ehrenplatz in einem schönen Glas.

Und weil meine Pause so schön und so lila ist, bekommt sie Uwe als Beitrag für seinen running gag , das Farbkochbuch.

Kommentare:

  1. Aha, jetzt hast du die schöne Dressur-Nummer zum Einsturz gebracht.
    Schade, dass Lilly schon verschieden ist, aber auf dem Salatteller macht sie sich ausgesprochen gut!
    Und sicher ist der Salat auch äußerst lecker!... :-)

    AntwortenLöschen
  2. wau, war für eine pracht dieser herrliche lila salat liebe pe ! der running gag mit lilly ebenso köstlich wie das excellente farbkochbuch !:-)

    AntwortenLöschen
  3. das ist lila pause für erwachsene - wird auch bei uns mal auf dem teller landen!

    AntwortenLöschen