Und zum Dessert ein flotter Dreier



Ich hatte es ja schon versprochen. Zu einem guten Geburtstagsessen gehört auch ein schönes Dessert. Und bei dem von Astrid gewählten Thema, zum Blog- und anderen Geburtstagen und Jubiläen, lag es ja so nah einen "flotten Dreier" zu bringen.


Gerade jetzt geht die schöne Kirschenzeit ihrem Ende zu und die Schwarzkirschen sind  so richtig reif.
Ich habe 300 gr. der sehr reifen Kirschen mit 100 gr. Puderzucker püriert, 1/2 Zitrone ausgepresst und den Saft zugegeben. Dazu noch 2 Eßlöffel Amaretto. Die Masse wurde durch ein Sieb gestrichen und in der Eismaschine gefroren.
Acht Würfel Bitterschokolade habe ich im Wasserbad geschmolzen und als Spiegel auf die vorgekühlten Desserteller gegeben. Die Menge insgesamt reicht für 2 Portionen.

Purer Fruchtgeschmack ohne Schnickschnack.  Einfach nur Kirsche, Amaretto, Schokolade.
Aber jetzt nicht mehr lesen, sondern essen, sonst schmilzt es noch...

Kommentare

  1. Das glaube ich auf´s Wort. Was sieht das herrlich und verführerisch aus .... SENSATIONELL !

    AntwortenLöschen
  2. oh´ha, schmatzofack, herrliches dessert liebe pe !
    bei mir sicher keine zeit zum schmelzen, einfach zu köstlich ! danke für rezept !!

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee, frisch und sommerlich !

    AntwortenLöschen
  4. herrliches dessert, schmeckt sicher köstlich. danke für´s rezept , könnte mich reinlegen !!!

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe es gerade so geschafft, niemals nie nicht würde ich mir ein solches Dessert vor der Nase wegschmelzen lassen! :))

    Hab ganz herzlichen Dank auf für diesen Beitrag, liebe Pe.!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen