pe`s Kochblog 1980 - 2011


Pe`s Koch"block" 

Da liegt es und fristet seit etwa einem halben Jahr ein Schattendasein in meiner Küche. Und das hat es nicht verdient: Mein Rezeptbuch, begonnen etwas 1980.  Die ersten Rezepte noch fein säuberlich unter A-Z eingetragen - Überschriften unterstrichen. Dann ein loses Sammelsurium von Rezepten aus Zeitungen, mit Schönschrift von der Nachbarin mit Tipps versehenen Briefchen und eilig am Arbeitsplatz im eigenen Steno verfassten Zettelchen, nur noch mit Mühe zu rekonstruieren. Alle sollten einmal geordnet Platz finden, aber nie wurde etwas daraus. Einige haben es geschafft, aber der größte Teil flattert zwischen den mit Kochspuren verzierten Seiten. Auch die Sortierung nach Alphabet hat die Zeit nicht überdauert. Ein Chaos!

Seit jetzt also einem halben Jahr versuche ich mich an einer anderen Art der Archivierung von Rezepte und den Erfahrungen damit. Dazu kamen Kontakte mit Gleichgesinnten, ein schönes "Nebenprodukt".

Das erwähnte Büchlein sollte mal vererbt werden. An die interessierte Schwiegertochter oder Enkel. Aber jetzt steht es im Aus. Also überlege ich mir, alle ( oder sagen wir fast alle) Rezepte aufzuarbeiten bzw. aufzuessen, abzulichten (vorher) und in der neuen Form der Rezeptsammlung allen darzubieten, die Interesse an dem einen oder anderen Gericht haben könnten.

Mit einer Menge Schwung und Elan gehe ich also ans Extrahieren der vererbungswürdigen Niederschriften.
Und schon stocke ich bei Sachen, die von der Zeit eingeholt wurden. Wen in aller Welt würde es heute noch interessieren, wie man "Nutella" herstellen kann mit verfügbaren Zutaten 1980? Wer will noch ein Schweinegeschnetzeltes kreieren, dessen Zutaten aus allem Möglichen bestehen nur nicht typisch asiatischen Gewürzen?
Aber da sind auch Rezepte mit Familientradition wie das für Stollen, Thüringer Leberwurst und viele gute Kuchen. 

Also noch Stoff für jede Menge Blog Beiträge. 
Und das Buch mit der Sammlung aus vergangenen Tagen darf bleiben. Bis es aufgearbeitet ist und noch lange darüber hinaus. 

Kommentare

  1. Ahhh stöbern! Das lieb ich ja :)

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Geschichte,Pe!
    Ich hab auch so ein Teil im Regal. Ich könnte deine Worte quasi eins zu eins übernehmen. Da gibt´s noch Rezepte für Sahne aus Milch und Butter, oder Ketchup und schnelle Brötchen....(beginnt so ca. Mitte der 1980, als ich auszog und meinen eigenen Hausstand gründete)
    Ah, Mooskuchen- noch nie gebacken, aber falls mal wer das Rezept braucht, ich hab´s! Danke, dass du mich erinnert hast! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, cora - ich hab sofort nachgeschaut. die anleitung, wie man (frau) mit butter und milch schlagsahnesahne macht und der mooskuchen sind bei mir natütlich auch zu finden. das liegt sicher daran, dass wir bis zu einer gewissen zeit den gleichen kulturellen hintergrund hatten ;)

      Löschen
  3. Was und wo wären wir nur ohne Pe? Danke !!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach weanerin - was wäre ich ohne euch! :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen