Bri`s kleines Backbuch


Ihr wisst, dass ich in meiner Aktivität im Blog von zwei sehr charmanten Wiener Mitstreiterinnen mit Rezepten versorgt werde. Bri hat mehrere Rezepte zum Thema Backen beigesteuert, die ich hier einmal zusammenfassen möchte. Es sind einfache und schmackhafte Kuchen, so für das schnelle Nachmittagskaffee-Vergnügen, aber alle mit einem gewissen Pfiff. Und wen verwundert es, dass sehr oft auch der Schlag Obers nicht fehlt.


Zitronenschnitten
Zutaten für ca. 12 Stücke:  100g Butter, 100g Zucker, abgeriebene Schale und Saft von 1 unbeh. Zitrone, 2 Eier, 150 g Mehl, 40g Speisestärke, ½ Päckchen Backpulver, 3 EL Lemon Curd (Zitronenaufstrich) 75g Puderzucker, Mandelblätter
1 Butter, Zucker und Zitronenschale cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, im Wechsel mit dem Saft ½ Zitrone und Lemon Curd kurz unterrühren.
2 Rechteckige Form (20 x 28) fetten und mit Mehl bestäuben. Teig
hineingeben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C) ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
3 Puderzucker mit 1 – 2 Esslöffel Zitronensaft glatt rühren. Kuchen damit beträufeln, leicht antrocknen lassen und geröstete Mandelblätter drüber streuen.

Topfentorte

250 g weiche Butter, 6 Stk. Eier, 250 g Zucker, 1 Stk. Zitronen (Saft abgeriebene Schale) 1 Pkg. Vanillezucker, 80 g Rosinen, 2 Pkg. Vanille-Puddingpulver, 1 kg Magertopfen (Quark) Puderzucker

1 Weiche Butter, 6 Eigelbe, Zucker, Zitronensaft, Vanillezucker und abgeriebene Zitronenschale sehr schaumig rühren, der Zucker muss sich vollständig aufgelöst haben.
2 Rosinen, Topfen (Quark) und Puddingpulver dazurühren.
3 Eiweiß sehr steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.
4 Ofen auf 140 Grad Umluft vorheizen. Springform mit Backpapier auskleiden. Den Rand mit 10 cm Backpapier erhöhen, denn das Käsesoufflé steigt beim Backen sehr hoch (wenn es auch beim Abkühlen wieder leicht zusammenfällt).  Ich habe mir das mit dem Papier erspart – habe eine 28 cm Durchmesser Tortenform verwendet.
5 Topfen(Quark)masse einfüllen und ca. 80 Minuten bei 140 Grad Umluft backen.




Zitronenkuchen

Zutaten: 250 g Butter, 259 g Zucker, 4 Eier, 250 g Mehl, 2 TL Backpulver, abgeriebene Schale von 1 unbehandelte Zitrone Für die Glasur: 150 g Staubzucker, 2-3 EL Zitronensaft

1 Für den Teig die Butter mit Zucker schaumig rühren, nach und nach die Eier mit der Zitronenschale darunter schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und nach und nach unter dem Teig rühren. Tipp: Ich habe noch den Saft einer halben Zitronen dazu gegeben.

2 Eine Kastenform einfetten und mit Mehl bestreuen.

3 Den Teig in die vorbereitete Kastenform füllen und die Oberfläche etwas glatt streichen.

4 Den Kuchen auf der untersten Schiene bei 175° C etwa 60 Minuten backen lassen.

5  Den garen Kuchen aus der Form stürzen und abkühlen lassen.

6 Für die Glasur den Staubzucker mit dem Zitronensaft glatt verrühren und über den abgekühlten Kuchen verteilen.



Schokoladenkuchen mit Ingwer

Zutaten: 0,5 unbehandelte Orange, 125 g Butter, 60 g Staubzucker, 5 Eier, 110 g Zartbitterschokolade (70% Kakaoanteil), 1 TL Ingwer gemahlen, 1 EL Ingwer kandiert, 0,5 Vanilleschote, 100 g Mehl, Salz

Etwa eine Messerspitze Schale der Orange abreiben. Die Butter mit Staubzucker schaumig rühren. Zwei Eigelb und drei Eier nach und nach zugeben. In der Zwischenzeit die Schokolade in einer Schüssel auf dem Wasserbad schmelzen lassen, dabei soll sie nicht wärmer als 50 Grad werden. Die Schokolade mit den Gewürzen und dem klein gehackten Ingwer unter die Buttermasse rühren und das gesiebte Mehl unterheben.

Die Masse in eine gebutterte und gezuckerte Förmchen dreiviertel voll füllen, Die Schokokuchen etwa 20 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

 
Eierlikörgugelhupf

Zutaten: 250 g Zucker, 2 Vanillezucker, 6 Eier, 250 g Mehl, 1 Backpulver, 1/4l Öl, 250 ml Eierlikör

Zucker, Vanillezucker, Eigelb schaumig rühren, dann Öl und Eierlikör dazugeben. Mehl mit Backpulver mischen und langsam dazugeben. Dann den Eischnee langsam unterheben, in eine gefettete Gugelhupfform geben und ca. 50 Minuten (Nadelprobe) bei Umluft 17 °C backen.
Karotten – Nuss - Kuchen

Zutaten: 300 g Karotten, 4 Eier, 120 g Zucker, 70 g gemahlene Haselnüsse, 200 g Mehl, 2 TL Backpulver, ½ TL Zimt, 1 TL Staubzucker

Karotten fein raspeln, Eier trennen, Eigelb mit Zucker schaumig rühren. Karottenraspel und Haselnüsse unter die Eigelbcreme ziehen. Mehl mit Backpulver und Zimt mischen, auf den Teig sieben und unterrühren. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben. Eine Kastenform (26 cm) gut einfetten und Teig einfüllen. Im vor geheizten Backofen bei 180°C auf mittlerer Schiene ca. 70 Min. backen. Mit Staubzucker bestäubt servieren.

Gewürzkuchen mit Weihnachtsfeeling
125 g Butter, 325 g Zucker, 300 g Mehl, 200 ml Sahne, 3 Eier, 3 TL Backpulver, 2 TL Lebkuchengewürz

Butter mit Zucker und Lebkuchengewürz schaumig rühren, ganze Eier nacheinander dazugeben. Sahne einrühren. Mehl mit Backpulver mischen und portionsweise unterrühren. Bei 175 °C 70 Minuten backen. Mit Puderzucker bestreuen.







Kommentare

  1. also bri´s süßschmankerl hier auf dieser seite, ein wahres träumchen, könnte mich hineinsetzen !
    danke für diese tollen rezepte !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. habe heute für den 60er meiner schwägerin die topfentorte gemacht - hat sie sich gewünscht!!!!

      Löschen
  2. na das glaube ich, würde ich mir auch sofort wünschen, einfach lecker u. bestimmt sehr fluffig, was mich bei deinem backen so gar nicht wundert, toll !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke annemarie, sie kam so gut an - das ich nun schon ein paar nachfragen zum rezept hatte!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen