pe: skrei

Er hat Saison im Winter, bis spätestens Ostern: Der norwegische Winterkabeljau genannt Skrei.  Ein wunderbarer Fisch. Wenn er richtig gegart ist, kann man ihn "aufblättern" und er zergeht auf der Zunge.

Skrei auf Blattspinat mit Möhrchen

Zutaten für 2 Personen: etwa 400 gr. Blattspinat, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, Butter, Olivenöl, Muskatnuss, 1 Bund frische Möhren, etwas Sahne, Pfeffer aus der Mühle, Salz aus der Mühle, 1 Bio Zitrone, etwas Zucker, je nach Hunger 400 - 700 gr. Skrei Filet mit Haut

Den Spinat (wenn TK) auftauen, ansonsten putzen. Die Zwiebel mit der Knoblauchzehe klein schneiden, in etwas Butter andünsten. Spinat dazugeben, mit Salz und Pfefer aus der Mühle und etwas Muskatnuss abschmecken. Etwa 100 ml. Sahne zugeben und leicht köcheln lasen. Vom Feuer nehmen und nur warm halten.

Die Möhrchen putzen, abwaschen und in der Pfanne in etwas karamelsiertem Zucker und Butter bissfest garen. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Den Fisch waschen und entgräten. Mit etwas Zitrone abreiben, Salzen und Pfeffern. Die Hautseite mehlieren und in einer Mischung aus etwas Öl und Butter erst auf der Haut 5 Minuten kross braten und dann die dickeren Stücke nochmals kurz drehen.

Kommentare

  1. Darf man sagen, das sieht geil aus?
    Hab mir letztens eine Schmunzelgeschichte über den Skrei durchgelesen....Der Wande(r)lfisch...ob nun Dorsch oder Kabeljau, Hauptsache lecker!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen