pe: "Markknochen" für den Winter

In der warmen Stube. Draußen stürmt und  schneit es, ein Gas Rotwein auf dem Tisch und ein Ossobucco auf dem Teller. Das ist schon was. Das italienische Schmorgericht gibt es bei uns im Winter meist nicht nur einmal.


Ossobucco

1 Haxe(n) (Kalbshaxe) , 4 Schalotten 
 2 Karotten , 1 Scheine Sellerie ,2 Zehen Knoblauch 
 200 gr. frische geschälte, oder 1/2 Büchse stückige Tomaten
125 ml Fleischbrühe , 125 ml Rotwein 
  1 Zweig Thymian , 1 Zweig Rosmarin, etwas Öl
Salz, Pfeffer, etwas Zucker

 Die Kalbshaxe beim Kauf  in 5 - 6 Scheiben schneiden lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen. Im heißen Fett auf beiden Seiten goldbraun braten und das Fleisch in eine Bratpfanne (mit Deckel) legen. Das Gemüse putzen und mit den übrigens Zutaten zum Fleisch geben. Den Bratfonds vom anbraten mit Brühe und Wein ablöschen und über das Fleisch geben. Nochmals nachwürzen mit Salz und Pfeffer.Deckel schließen und im  Backofen bei ca. 200° C ca. 90 Minuten garen.
Wir essen dazu ein frisch gebackenes dunkles Brot oder Ciabatta