Bri: Kochen ala " K. u. K. "

K. u. K. Doppelmonarchie - seit fast 100 Jahren vergangen. Doch Bri zeigt hier, wie das Zusammenspiel der Nationen heute noch funktioniert. Ein ungarisches Rezept, gekocht von einer tollen Hobbyköchin aus Wien.

Ungarischer Rahmkraut - Auflauf

Zutaten für 4 Personen: 150 gr. Langkornreis, 1 rote Paprikaschote, 1 Zwiebel, 250 gr. Kabanossi, 1 Eßl. Öl, Salz, 1-2 Teel. getrockneter Majoran, Pfeffer, Edelsüß Paprika, 300 gr. Sauerrahm, 1kg Sauerkraut, 5 Eier

Reis in Salwasser kochen, Paprika klein schneiden, Zwiebel würfeln, Kabanossi in Scheiben schneiden.

Das Öl erhitzen, Zwiebel und Paprika darin anschwitzen, Sauerkraut und Majoran dazu geben. Mit Paprika Pulver abschmecken und 5 Minuten schmoren. Kabanossi dazugeben und nochmals 5 Minuten garen.

Reis abtropfen lassen. Eier und Sauerrahm verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Reis mit dem Sauerkraut vermischen und nochmals abschmecken. In eine gefettete Auflaufform geben und mit der Eeirobersmasse übergießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200 Grad/ Umluft 175 Grad) ca. 40 Minuten backen. Eventuell nach 30 Minuten abdecken.

Kommentare

  1. Das ist ein tolles Rezept und wird auf alle Fälle demnächst nachgekocht

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen