Weihnachtsbäckerei bei pe.: Thüringer (Dresdner) Stollen


Das mit den Weihnachtsplätzchen ist nicht so mein Ding. Dafür fehlt mir einfach die Zeit. Aber einen Tag für Weihnachtsbäckerei nehme ich mir frei und backe Stollen nach Dresdner Art.

Stollen

1500 gr. Mehl Typ 550, 150 gr. Zucker
600 gr. Butter, 100 gr. Zitronat100 gr., Orangeat, 
400 gr. Mandeln, 400 gr. Rosinen
200 gr. Korinthen, 126 gr. Hefe
3 Päck.Vanillezucker, 1/2 Teel.Salz
1 Bio Zitrone, 50 ml. Rum
600 ml. Milch, Milch zum quellen

Am Vorabend die Rosinen und Korinthen mit dem Rum einweichen.

Am Backtag als erstes die Mandeln mit 100 ml. Milch überbrühen und etwa 1 Stunde quellen lassen.
Die Mandeln durch eiun Sieb abtropfen lassen und die Milch auffangen. Auf die benötigte Menge von 600 ml auffüllen und erwärmen. Das Hefestück ansetzen mit 500 gr. Mehl, etwas Zucker und der in der lauwarmen Milch aufgelösten Hefe. 

Hefemilch in eine Mulde im Mehl geben und mit dem Mehl zu einem glatten Teig kneten. Hefestück 1/2 Stunde Ort ruhen lassen.

Restliches Mehl, die Butter und die gesamten Zutaten unterkneten. Zitrone abreiben. Gut durchkneten, damit alle Zutaten gut verteilt sind. Den Teig 30 Minuten bei etwa 30 Grad gehen lassen.

Die Menge viertel und vier Stollen formen, in dem man den Teig mittig zusammen faltet. Jeder der vier Stollen hat etwa ein Gewicht  von 1200 Gramm.

Auf dem Backblech etwa noch 20 Minuten ruhen lassen. In einem Umluftofen backe ich alle vier Stollen zusammen. Ofen vorheizen, 20 Minnten auf 180 Grad und 40 Minuten auf 160 Grad. Wenn kein Umluftofen zur Verfügung steht, jeweils 2 Stollen backen, bei Ober- Unterhitze erst 190 Grad, dann 170 Grad.

Die äußeren etwas dunklen Rosinen ablesen und die Stollen gut auskühlen lassen, am besten über Nacht. Butter in einem Topf schmelzen und die Stollen damit rundherum großzügig bestreichen. Sofort mit Puderzucker - natürlich auch großzügig ;) - bestäuben.

In Tüten aufbewahren und bestenfalls 2 Wochen bis zum Anschnitt warten.....wenn man es denn schafft !








Kommentare

  1. Die sehen so lecker aus!
    Am besten versteckst du sie gut und vergisst dann das Versteck - ich würde mich schwer tun, 2 Wochen zu warten.
    Stolle ist übrigens das einzige Gebäck, in dem ich Rosinen mag, weil sie nicht so aufquellen können. Allerdings hab ich sie noch nie selber gemacht- ich trau mich nicht!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen