Die Wiener und die Mehlspeisen - Bri kann`s

Buchteln kennt jeder von uns und sie sind meist eine Erinnerung an unsere Mütter oder Großmütter. Aber los, jetzt schau`n wir es uns von Bri ab und versuchen es mal selbst.

Buchteln

Zutaten: ½ kg Mehl (halb griffig halb glatt) 30 g Germ, 40 g Zucker, 120 g Butter, 1 ganzes Ei, 1 Eidotter, 1 glattgestrichener KL Salz, ca. 200 ml Milch

Alle Zutaten sollen Zimmertemperatur haben. Die Germ in etwas lauwarmer Milch auflösen. Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten, der solange abgeschlagen werden muss, bis er seidig glatt ist und Blasen wirft. Der Teig soll sich verdoppeln. Ich schlage ihn dann noch durch und lasse ihn gehen – und wiederhole den Vorgang auch noch ein zwei mal.


Mit einem Löffel Teigstückchen ausstechen, diese können mit Marmelade oder Powidl füllen und in eine Pfanne geben, die vorher ausgebuttert ist. Die Buchteln gerade eng befettet aneinander gedrückt in die Pfanne setzen. Mit einem Tuch zudecken und nochmals gehen lassen.


Im vorgeheizten Rohr bei mittlerer Hitze goldbraun backen.


Dazu gibts Vaniellesauce.




Kommentare

  1. Jetzt komm ich wohl nicht umhin, es auch zu machen. Das sieht sooo lecker aus und weckt Kindheitserinnerungen!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen