Ein süßer Samstag in Wien


weanerin kocht Hirse und Holler. Das klingt wie im Märchen. Eine Variante knuspert und ein ist weich und cremig, mit Rosinen...
Hirseauflauf - eine knusprige und eine weiche Variante von weanerin
25 dag Hirseauflauf
½ l Wasser
1/8 l Milch
15 dag Butter
15 dag Zucker
4 Stk. Eier
geriebene Schale von einer Zitrone


Für die weiche Variante zusätzlich 3 EL in Rum eingelegte Rosinen und 25 dag Topfen (Quark).

Auflauf- oder Springform

Für die knusprige Variante Hirse in Wassermilchgemisch kurz aufkochen lassen, abseihen, Butter, Zucker und Eidotter mit Zitronenschale gut verrühren und dann das geschlagene Eiweiß einmengen. In gebutterter Auflaufform bei etwas 170 Grad gute 45 Min goldbraun backen – öfter nachschauen!

Für die weiche Variante die Hirse länger aufkochen lassen bis sie aufgequollen ist, und abseihen. Dann wird der Auflauf allerdings nicht so knusprig. Topfen und Rumrosinen untermischen und dann erst das geschlagene Eiweiß unterheben. Diese Variante ist natürlich nicht so nahrhaft und kalorienreich wie die knusprige Variante.

Es besteht auch die Möglichkeit dieHirse nach kurzem Aufkochen abzuseihen, das Milchwassergemisch jedoch nicht wegschütten! Hirse auf zwei Portionen teilen und einen Teil weiterköcheln lassen. Auch die Grundlage aus Butter, Ei, Zucker teilen – so hat man zwei Varianten.

Als Beilage Kompott der Saison oder z.B. Hollerkoch, wenn gewünscht auf Schlagobers servieren. 

Hollerkoch  z.B. zu Hirseauflauf    von weanerin
30 dag Holler
10 dag ausgelöste Zwetschken /ca, 5 Stück)
3 EL Zucker
1 EL Zitrone
1 Zimtstange
3 TL Puddingpulver
¼ Wasser
1 Schuss Rum


Holler waschen, Zwetschken entkernen. Danach mit Zitronensaft, Zucker, Zimtstange und mit Wasser ca. 3-5 Min köcheln lassen. 4 EL von dem Saft in einen Becher und mit dem Vanillepudding verrühren. Dieses Gemisch dann 2 Min. mitköcheln lassen und zum Schluss mit einem Schuss Rum verfeinern. Sehr gut schmeckt auch ein Stamperl Hollerlikör.

Wenn man es gerne süßer möchte dann noch einen Löffel Zucker dazugeben. Es ist auch möglich 1 kleingeschnittene Birne mitzukochen - das ist jedoch reine Geschmacksache. 



und Bri zaubert einen Grießschmarrn den keiner stehen lässt.


Griesschmarrn - Rezept für 4 Personen von Bri. 
750 ml Milch 
350 g Gries
125 g Butter

30  g Zucker

Prise Salz



Milch mit Zucker Salz aufkochen - den Gries einrühren bis Milch aufgesaugt ist - dann ins vorgeheizte Rohr ausdünsten lassen,

Dazu schmecken hervorragend gedünstete Zwetschgen.

Kommentare

  1. Der Grießschmarrn sieht köstlich aus und auch zu dem würde das Hollerkoch hervorragend passen ;-)! Zwetschkenröster wäre natürlich auch eine ausgezeichnete Alternative.

    AntwortenLöschen
  2. Darauf hätte ich jetzt Lust!
    Aber bitte, was ist ein Zwetschkenröster? ;-)
    ...und Hollerkoch ist eine Holundergellee-Soße?

    AntwortenLöschen
  3. cora - hollerkoch ist eine fruchtsoße, in der die früchte noch erhalten sind. bei gelee bestände es nur aus saft.
    zwetschgenröster sind zwetschgen, die eingekocht werden mit gewürzen und eventuell rotwein. das rezept vom hollerkoch - der hollunder ist ja jetzt reichlich vorhanden - findest du auf unserer rezeptseite. las es dir schmecken ;)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen