Der Freitagsfisch: Seesaiblingsröllchen mit Chicorée

Gute Gewohnheiten, da soll man dran fest halten. Es gibt genug nicht so schöne kleine Macken, die man ab und an wiederholt. Und als Ausgleich wird also .....  Freitags Fisch gegessen. Warum das so ist, darüber habe ich euch hier - Klick ! - schon mal aufgeklärt.

Chicorèe geschmort

Der Freitagsfisch heute ist ein Seesaibling.  Das kann zum einen bedeuten das er aus dem Meer kommt, zum anderen aber auch, dass er in einem Binnensee gewachsen ist. Der SeesaiblingWandersaibling oder auch Rotforelle  genannt, gehört zur Gattung der Saiblinge . Er lebt sowohl in isolierten Binnenseen als auch in küstennahen Meeresgewässern im nördlichen Eismeer.

Wo die Wiege unseres Abendessens stand konnte nicht ermittelt werden. Das Verkaufspersonal war überfragt. Optisch war der Unterschied nicht auszumachen, denn der Fisch war schon filetiert. 

Der Chicorée sollte erst ein Salat werden, aber dann hatte ich Lust ihn zu schmoren. Das war eine gute Entscheidung. Mit der Dillbutter und dem restlichen Gemüse, inklusive der Salzzitronen, die selten bei uns bei Fisch fehlen, war es sehr harmonisch. Und demnach gut geeignet für einen harmonischen Freitag Abend. Macht es euch schön und lasst es euch schmecken ! Übrigens, wenn kein Saibling zur Hand ist, kann ich mir hier natürlich Seezunge sehr gut vorstellen, oder auch eine ganz "normale" Forelle.

Seesaiblingsröllchen mit geschmortem Chicorée in Dillbutter


Seesaibling und Chicoree

Zutaten
für 2 Personen

500 g Saibling, Forelle oder Seezunge
2 große Chicorée
etwas Gemüse, hier Möhre und Lauch
Butter
etwas neutrales Öl
1 Stück Schale der Salzzitrone - hier das Rezept -
Salz, Pfeffer, Chiliflocken
1 Prise Zucker
1/2 Zitrone
2 Zweige Dill

Vom Filet zuerst die Haut abziehen, falls noch nicht geschehen. In 4 gleichgroße Teile zerlegen und eine Seite leicht salzen und pfeffern, mit etwas Butter bestreiche sowie ein paar Chiliflocken aufstreuen. Das Gemüse in Julienne schneiden. Die Schale der Salzzitrone in sehr feine lange Streifen schneiden. Das Gemüse sollt nur ein wenig höher sein als die Teile des Filets. 

Das Gemüse auflegen, die Filets aufrollen und mit einem kleinen Spieß fixieren. In einer Pfanne etwas Butter auslassen, leicht bräunen und die  Röllchen von allen Seiten anbraten. Im Ofen bei 90 Grad durchziehen lassen, bis der Chicorée fertig ist.

In einer zweiten Pfanne etwas neutrales Öl mit dem Zucker erhitzen und bräunen lassen. Den geviertelten Chicorée karamellisieren. Mit etwas Zitrone ablöschen, das Gemüse leicht salzen und pfeffern. Auf kleiner Flamme langsam glasig werden lassen. Das Gemüse herausnehmen, mit im Ofen warm stellen und in der Pfanne ein wenig Butter schmelzen lassen. Den geschnittenen Dill dazu geben. 

Fisch und Chicorée anrichten und die Dillbutter darüber gießen.

Saiblingsröllchen mit Gemüse und Salzzitronen

Kommentare

Kommentar veröffentlichen